3D Deutschland Cup

17 Bogenschützen des OSB beim 3D-Deutschland-Cup

Im niedersächsischen Celle wurde zum ersten Mal der 3D-Deutschland-Cup ausgetragen. Vergleichbar mit einer deutschen Meisterschaft, konnten nur Bogenschützen über die Meldung ihrer Landesverbände teilnehmen. Am Start waren auch 17 Bogenschützen des Oberpfälzer Schützenbundes – 7 vom BSC Bärnau, 9 von der SG Diana Hirschau und 1 Bogenschützin von Drei Wappen Voithenberg. Für alle ist das Wochenende gut gelaufen

3D-Ziele
Am Samstag wurde die Qualifikationsrunde mit 24 3D-Zielen absolivert. Auf jedes Ziel wurden zwei Pfeile geschossen. Dabei musste man sich für die Ausscheidungsrunde am Sonntag qualifzieren. Hier wurden 24 3D-Ziele (aber nur je ein Pfeil) in Form einer Hunter-Runde absolviert. Die ersten vier Bogenschützen jeder Klasse hatten dann noch das Finalschießen vor sich.

Mit dem Verlauf der Quali-RUnde konnten die OSB-Bogenschützen sehr zufrieden sein. Am zweiten Tag ging es in die Ausscheidungsrunde, für einige war dies zugleich die Finalrunde. Die anderen Bogenschützen mussten unter die ersten VIer ihrer Klasse kommen, um das Finale zu erreichen.

Fabian Müller baute seinen Vorsprung aus der Quali-Runde in der Klasse Recurve Schüler aus und belegte vor Tim Rammholdt (beide Hirschau) den ersten Platz.

Jonas Bogner (Bärnau) konnte den Vorsprung aus der Qualifikation behaupten und wurde Sieger der Blankbogenklasse Jugend. Christian Brinster (Hirschau) belegte in der Klasse moderner Langbogen Rang eins.

Peter Weber (Bärnau) vergrößerte seinen Vorsprung und schaffte ebenfalls Platz eins in der Klasse traditioneller Langbogen. Alexander Wokert (Bärnau) belegte in der gleichen Klasse Rang drei.

In der Klasse Recurve Herren landeten Peter und Steffen Wieden (beide Hirschau) auf den Plätzen fünf und acht.

In der Compoundklasse Herren wurden Peter Müller Neunter, Sascha Turnhöfer Elfter und Martin Rammholdt 14 (alle Hirschau).

Michael Kufner konnte sich in der Blankbogenklasse Herren um zwei Plätze auf Rang 8 vorarbeiten, Stephan Bogner (beide Bärnau) belegte Platz 16.

Willibald Schmatz (Bärnau) belegte in der Instinktivklasse Recurve Platz sieben, der Hirschauer Karl-Heinz Rauscher Rang 25.

Raschke siegt im Stechen
Christan Raschke (Bärnau) musste ins Finalschießen um den Einzug ins Goldfinale und gestaltete dieses sehr spannend. Es galt auf vier Ziele je einen Pfeil zu schießen. Ringgleich mussten die zwei Schützen einen Stechpfeil schießen, hier hatte der Bärnauer die Nase vorne. Im Goldfinale konnte sich Raschke abermals durchsetzen und gewann somit bei den Recurveschützen Herren.

Auch die Mannschaft des BSC Bärnau mit Christian Raschke, Michael Kufner und Peter Weber bauten ihren Vorsprung aus und gewann souverän mit knapp 150 Ringen Vorsprung. Die SG Diana Hirschau belegte Platz vier.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.